Staatliche Fördermittel für Ihre Investition

Nutzen Sie attraktive staatliche Fördergelder für Ihre Maßnahmen rund ums Haus und sparen Sie damit bares Geld!

Wir haben hier die wichtigsten Fördermöglichkeiten aus dem Bereich Elektrotechnik für Sie zusammengestellt.

Gut zu wissen: Einzelne Maßnahmen können auch kombiniert werden – also z.B. Maßnahmen für Assistenzsysteme mit Maßnahmen zum Einbruchschutz!

Fördermittel als Zuschuss für Maßnahmen in den Bereichen:

Private LadestationPhotovoltaikEinbruchschutz • »Smart Home« • Assistenz und Wohnkomfort • Wärmepumpen • Steuerersparnis für Handwerksleistungen

0Wochen0Tage0Stunden

TOP AKTUELL AKTUELL

Fördermittel für die private Ladestation

Um die Trendwende hin zu Elektrofahrzeugen zu unterstützen, fördert die staatliche KfW-Bank ab dem 24.11.2020 die Investition in private Ladestationen an Wohngebäuden.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Investition in einen nicht öffentlich zugänglichen Ladepunkt an Stell­plätzen und in Garagen, die zu selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden gehören. Dies gilt nicht nur für selbst genutzte Parkplätze, sondern auch für Vermieter, die ihren Mietern das Laden auf privaten Stellflächen ermöglichen.

Wie hoch ist die Förderung?

Der KfW-Zuschuss beträgt pauschal 900 € pro Ladepunkt.

Fördervoraussetzungen:

  • Die Gesamtkosten pro Ladepunkt müssen mehr als 900 € betragen.
  • Die Ladestation muss eine Normalladeleistung von 11 kW haben.
  • Die Ladestation muss intelligent steuerbar sein.
  • Der genutzte Strom muss zu 100% aus erneuerbaren Energien (z.B. aus einer PV-Anlage) oder einem Ökostrom-Vertrag stammen.

-> Weitere Details zu den Rahmenbedingungen

-> Direkt zum Zuschuss-Portal der KfW

Fördermittel für Photovoltaik

Während die bundesweite Förderung ausgelaufen ist, hat das Land Rheinland-Pfalz aktuell ein eigenes Programm für die Förderung von Solar-Stromspeichern aufgelegt.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Investition in einen festinstallierten Batteriespeicher, der in Verbindung mit einer neuen Photovoltaikanlage errichtet wird. Die Nachrüstung bestehender PV-Anlagen mit einem Speicher wird über das Programm nicht gefördert.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung des Heimspeichers in Privathaushalten liegt bei 100 € pro kWh nutzbarer Speicherkapazität. Der Zuschuss ist auf maximal 1.000 € je Vorhaben begrenzt. Die Kapazität des Speichers muss mindestens 5 kWh betragen.

Fördervoraussetzung ist die Neuinstallation einer PV-Anlage mit einer Leistung von mindestens 5 kWp.

-> Mehr Infos zum Programm mit Antragsformular zum Download

Fördermittel für Einbruchschutz

Sicherheit lohnt sich! – Daher unterstützt der Staat Maßnahmen zum Schutz vor Einbruch mit attraktiven Fördergeldern.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Investition in Einbruchschutz-Maßnahmen wie:

  • Überwachungskameras
  • Einbruch- und Überfall­melde­anlagen (außer: Infraschall­anlagen)
  • Gefahren­warnanlagen sowie Sicherheits­technik in Smart Home ­Anwendungen mit Einbruch­meldefunktion

Wie hoch ist die Förderung?

Privatpersonen können bis zu 1.600 € Zuschuss für Maßnahmen ab 500 € mit folgender Staffelung erhalten:

  • 20% für Investitionen bis zu 1.000 €
  • 10% für weitere Investitionen über 1.000 €

-> Mehr Infos dazu auf der Website der KfW

Fördermittel für »Smart Home«

Intelligente Gebäudesteuerung ist die Zukunft des modernen Wohnens. – Das Beste daran: Die staatliche KfW-Bank unterstützt die Investition mit Fördergeld-Zuschüssen!

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Investition in:

  • Intelligente Lichtsteuerung
  • Intelligente Tür(kommunikations)-Systeme, Gegen­sprech­anlagen, Bewegungs- ­und Präsenzmelder
  • Elektrische Antriebe zum Öffnen der Fenster und Bedienen der Rollläden

Wie hoch ist die Förderung?

Privatpersonen können bis zu 6.250 € Zuschuss erhalten.

-> Mehr Infos dazu auf der Website der KfW

Fördermittel für Assistenz und Wohnkomfort

Die KfW-Bank fördert mit dem Zuschuss-Programm 455-B die Investition in Maßnahmen für altersgerechte Assistenzsysteme und intelligente Gebäudesteuerungen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen in den Einbau oder die Erweiterung von elektrischen Bediensysteme zur Verbesserung der Orientierung, Kommunikation und Unterstützung im Alltag wie:

  • Bedienungs- und Antriebssysteme für Türen, Rollläden, Türkommunikation und Beleuchtung
  • Gegensprechanlagen und Rufsysteme bzw. Notrufvorrichtungen
  • Not-, Ruf- und Unter­stützungs­systeme (z.B. Panik­schalter, Geräte­abschaltung, Sturz- und Bewegungs­melder, intelligente Tür­schlösser)

Wie hoch ist die Förderung?

Privatpersonen können bis zu 6.250 € Zuschuss unabhängig vom Alter erhalten.

-> Mehr Infos dazu auf der Website der KfW

Fördermittel für Wärmepumpen

Eine Wärmepumpe heizt günstig und umweltschonend. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert daher die Investition mit bis zu 45% Fördergeld.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Investition in eine klimafreundliche Wärmepumpe beim Wechsel von einer Öl- oder Gas-Heizung. Ausnahme: Die Förderung wird nicht gewährt, wenn die alte Heizung der gesetzlichen Austauschpflicht unterliegt.

Wie hoch ist die Förderung?

In Bestandsgebäuden:

  • 35% beim Wechsel von einer Gas-Heizung
  • 45% beim Wechsel von einer Öl-Heizung

In Neubauten:
Hier gibt es ab dem 1.01.2021 nur noch die Programme für effiziente Gebäude der KfW. Das heißt: Das Gebäude muß die allgemeine Effizienzkriterien erfüllen, wenn die Wärmepumpe gefördert werden soll.

-> Mehr Infos zur Förderung

NEU: Der Einbau von Wärmepumpen zählt ab sofort auch zu unserem Leistungsprogramm!

Steuerersparnis für Handwerksleistungen

Handwerkerleistungen für haushaltsnahe Dienstleistungen im privaten Zuhause können von Eigentümer und Mietern steuerlich abgesetzt werden.

Was wird gefördert?

In Rechnung gestellte Arbeitszeit, Anfahrt, Kosten für Maschinen und Verbrauchsmaterialien (inkl. MWSt.) für beispielsweise:

  • Modernisierung, Reparatur und Wartung von Stromtechnik
  • Einbau von digitalen Systemen (z.B. für Einbruchschutz oder Satellitenempfang etc.)
  • Prüfkosten (z.B. für Blitzschutz)

Wie hoch ist die Förderung?

Das Finanzamt erstattet pro Jahr bis zu 20% von maximal 6.000 € – also bis zu 1.200 €.

Voraussetzungen:

  • Rechnung mit separatem Ausweis der Arbeitskosten etc.
  • Bezahlung per Überweisung (Barzahlung wird nicht akzeptiert).
  • Einreichen der Rechnung mit der Ein­kommens­steuer­erklärung.

Voraussetzungen für die Beantragung von Fördergeldern:

  • Die Maßnahme muss von einem qualifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden.
  • Die Maßnahme muss den definierten technischen Mindestanforderungen entsprechen.
  • Die Beantragung und Bewilligung der Förderung für die Maßnahme muss vor der Beauftragung – am besten mit einem Kostenvoranschlag – erfolgen.

Jetzt sparen und Fördergelder nutzen!

Wir beraten Sie gerne umfassend und sorgen dafür, dass Sie die optimale Förderung für Ihre Investition erhalten. – Wir prüfen auch Ihre Fördervoraussetzungen und unterstützen Sie bei der Antragstellung.